Freitag, 19. April 2013

REGENBOGENKUCHEN ~ Rezept

   
 
Hallo :) Als mich meine Mum vor etwas über einer Woche gefragt hatte, was ich an meinem Geburtstag
gerne für einen Kuchen möchte meinte ich sofort: ,,Warte ich google grad schnell was und zeigs dir 
dann!'' :D Die Idee mit dem Regenbogenkuchen kam nicht wirklich gleich so gut an, wer hätts gedacht :D
Ich wollte so einen aber schon backen, seitdem ich einmal ein Bild von fast 2 Jahren auf weheartit
gesehen hatte :) Dann haben wir ein bisschen geplant und überlegt und dann entscheiden, den zu
backen! Wollte euch jetzt mal unser Ergebnis zeigen und auch gleich eine kleine Anleitung geben.


Vorweg: Ich hatte die Vision, einen richtig bunten Kuchen zu backen, also wenn ihr die bunte Deko
außen drauf nicht möchtet, könnt ihr das ja einfach anders machen, ich wollte das halt mal so :D
Ein richtiger Regenbogenfarbverlauf ist es natürlich auch nicht, aber ich hatte keine Lust wieder irgend-
wo pinke oder lila Farbe bestellen zu müssen, und es sah auch so schön aus :) Also los gehts! 

Ihr braucht:
Verschiedene Sachen zum Dekorieren
Verschiedene Lebensmittelfarben 
(Wir hatten einen 4er Pack von Schwartau)
4 Tassen Mehl
3 Tassen Zucker
2 Tassen Öl
1 Tasse Sprudelwasser
1 Backpulvertütchen
1 Vanillezuckertütchen
5 Eier

 Das Ganze ergibt übrige vom Geschmack her einen Frankfurter Kranz! Vielleicht kennt das ja einer :P
Es schmeckt einfach nur super gut und das Rezept eignet sich perfekt dafür! Die Zutaten oben sind
nur für den Teig, für die Buttercreme außenrum haben wir eins aus dem Internet genommen, ich 
meine es war von chefkoch.de. Da könnt ihr auch Erdbeeraroma oder so reinmachen, wenn ihr wollt.

Zubereitung:
Fangt an mit dem Zucker und den Eiern, verrührt diese also als erstes. Gebt das Mehl in eine extra
Schüssel und hebt das Backpulver darunter (dann vermischt sich das von vorneherein besser). Schüttet
dann nach und nach immer etwas Mehl zu den Eiern und dem Zucker und vermixt es mit einem Handmixer.
Danach gebt noch das Öl, das Wasser und den Vanillezucker hinzu. Wenn alles gut vermischt ist sollte
recht viel Teig dabei rauskommen und nicht zu flüssig sein. Dann müsst ihr ausrechnen, wie viel Teig
ihr für eine Farbschicht benötigt. Wir hatten 5 Farben, also das Gesamtgewicht des Teiges durch 5
teilen und diese Menge dann immer in eine Schüssel und mit einer Farbe vermischen. Es waren bei
uns ca. 300g pro Schicht. Legt als nächstes Backpapier in eine Runde Springform und fettet diese
dann auch am Rand gut ein und gebt die ca. 300g farbigen Teig hinein. Bei 170°C braucht eine Schicht
ungefähr 13-14 Minuten. So macht ihr das dann mit jeder Teigmenge und der jeweiligen Farbe, bis
ihr alle Schichten fertig habt und sie ausgekühlt sind. Bei der Creme rechnet ihr dann auch aus, wie
viel ihr für eine Zwischenschicht braucht (also auch hier das Gesamtgewicht durch die Anzahl der Zwischen-
räume + Außenrum teilen; bei mir waren es dementsprechend 4 Zwischenschichten Creme und Außenrum).
Ihr müsst euch zum Schluss nur noch überlegen, welche Farbreihenfolge ihr haben möchtet und
dann die Teigschichten stapeln mit der Creme dazwischen. Bei uns ist der Kuchen irgendwann etwas
schief gewesen, weil das Teiggewicht so hoch war in Relation zu dem, was die Creme tragen kann :P
Hat aber keiner gemerkt, und vielleicht habt ihr ja mit eurem Cremerezept mehr Glück was die Konsistenz
betrifft ;D Dekoriert erst kurz vor dem Servieren, weil sich der Zucker sonst auflöst und die kleinen
Perlen einsinken. Das sieht dann nicht mehr so schön aus sondern komisch verlaufen :P

♥ FERTIG ♥

Ich hoffe ich habe nichts vergessen. Es hört sich aber auf jeden Fall schwieriger an, als es ist! Ein kleiner
Zeitaufwand ist es allerdings schon, weil man ja jede Schicht einzeln backen muss.. aber es lohnt sich :P

Eins kann man sagen: Es ist mal nicht ein gewöhnlicher Geburtstagskuchen und der Überraschungs-
effekt ist riesig :D Wer rechnet schon damit, wenn man den Kuchen anschneidet? :P Wenn ihr also 
mal etwas anderes ausprobieren wollt und es bunt mögt ist das perfekt für euch! Falls ihr noch Fragen
habt könnt ihr die gerne stellen und ich freue mich auch wenn ihr evtl. Bilder schickt, wenn ihr den 
Kuchen vielleicht nachbackt :) In diesem Sinne: guten Appetit und viel Spaß beim Nachmachen! 




Kommentare:

  1. Das sieht sooo geil aus :D Richtig bunt und kitschig und ungesund eben, juhu! Leider mag ich Buttercreme überüberüberhaupt nicht und 2 Tassen Öl find ich auch bisschen viel-sind das nicht 500ml? Naja, hauptsache euch hat's geschmeckt, cool sieht es auf jeden Fall aus :)

    Küsschen <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man kann ja jede beliebige Creme nehmen, Kokusnusscreme oder Schoko :P Die Buttercreme haben wir nur genommen, damit es nach Frankfurter Kranz schmeckt, haha :D
      Hab' grad nochmal nachgeschaut, eine Tasse sind, je nach dem was man einfüllt, 120ml bis 150ml. Meine Mum meinte das sind so Standarttassenmengen :D Also warens nich 500ml :)
      <3

      Löschen
  2. deiner ist echt gut gelungen :D als ich mal probiert habe, den kuchen zu machen, sah er ein bischen strange aus :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über euer Feedback!