Dienstag, 9. Oktober 2012

Alles zu meinem Bauchnabelpiercing

Hey! :)
Hier jetzt also der Artikel zum Bauchnabelpiercing (jaja, schon wieder Piercings, es kommt ja
auch wieder was anderes ;D)

Ich erzähl euch einfach, wie das alles bei mir so war! Aber bitte,bitte verlasst euch da nicht drauf
und wenn ich was anders gemacht habe als euer Piercer es euch sagt, dann macht was
er sagt! :)

Wieso ein Bauchnabelpiercing?
Weil ich es 1. ansich schön finde, 2. man sieht es eigentlich nicht, 3. wenn man es dann sieht (im
Sommer zum Beispiel) sieht es schön aus, 4. wenn was schiefgeht ist die Stelle gut zu verdecken...

Wann und wo stechen lassen?
Ich habe meins zum 16. Geburstag bekommen, habe es aber 2 Wochen vorher stechen lassen,
weil es an diesem Samstag 50% auf alle Piercings gab in dem Studio, zu dem ich eh wollte :)
Geht wenn ihr sowas möchtet unbedingt zu einem Piercer! Selbst wenn ich vorher gegoogelt
hätte, wie man sich soetwas sticht, das Risiko wäre mir viiieel zu hoch, das es tierisch
in die Hose geht! Also lieber mal die 60€ investieren :)
Vom Zeitpunkt des Stechens würde ich sagen, dass man es nicht direkt am Sommeranfang
stechen lassen sollte, da die Verheilzeit 6 Monate beträgt! Und es ist dann immer ein Risiko
ins Freibad zu gehen (Chlorwasser, Bakterien..). Ich durfte nämlich die ersten 2 Wochen danach
nicht baden, und 3 Monate lang nicht ins Chlorwasser... (weswegen ich nicht beim Schwimmunterricht
in der Schule mitgemacht hatte, haha :DD)

Der Ablauf beim Piercer und die Schmerzen:
Also ich bin dann einfach mit 2 Freundinnen (eine wollte auch ein Bauchnabelpiercing, die
andere war zum Händchen halten mitgekommen :D) in dieses Studio und wir haben
gesagt, was wir wollen. Dann musste mein Papa die Einverständniserklärung für
,,gewollte Körperverletzung'' bewilligen und noch so ein paar Sachen ankreuzen :P
Wenn eure Eltern nicht mitgehen braucht ihr eine Einverständniserklärung und am besten
noch eine Kopie des Personalausweises :)
Nach ca. 20 Minuten warten voller Nervosität durften wir dann in das Zimmer zu der
Piercerin.. Wir waren sooo aufgeregt! Die Piercerin war total nett und witzig :D
Was wir nicht wollten war so eine Art Beratungsgespräch! Uns war klar, was passieren kann
und die Entscheidung für das Piercing stand schon ewig fest, da hätte die Piercerin uns da
sonst noch was erzählen können :D Aber wenn ihr so ein Infogespräch wollte, könnt ihr
einfach anrufen und erstmal danach fragen, dann machen die das :)
So nun zum Stechen: Also ich Schisser wollte nicht als Erstes also wurde meine Freundin
als erstes gepierct. Als sie es dann geschafft hatte war ich ein bisschen entspannter :D
An den genauen Ablauf errinere ich mich nicht mehr so, aber ich glaube es lief grob so ab:
Erst sollte ich mein T-Shirt hochkrempeln und sie hat sich erstmal meinen Bauchnabel
angeschaut. Dann hat sie desinfiziert (sie hatte natürlich Handschuhe an) und hat mit einem
Stift den Einstechpunkt aufgemalt und geschaut, ob es gerade ist. Danach hat sie gefragt,
welche Farbe ich will :P Ich hab mich für dunkelpink entschieden :) Als nächstes musste ich mich
auf die Liege legen und habe dann ein Stück Zewa an den Hosenbund bekommen, damit
das Blut (!!!) aufgefangen wird :D Diese Info war unheimlich motivierend! Sie hat dann
eine Zange so ausgerichtet, dass der schwarze Punkt in der Mitte war, hat dann die Nadel genommen,
gesagt ich soll mich locker machen und schwer ausatmen, und durchgestochen :P
Dann schiebt sich da mit der Nadel noch irgendwie eine Plastikkanüle durch die dann
rausgenommen wird, das Piercing rein und die obere Kugel wird draufgeschaubt.
(wie das funktioniert weiß ich nicht genau, ich habs ja nich gesehen :P) Viele sagen ja,
dass sie überhaupt keine Schmerzen hatten beim Stechen, ich (und meine Freundin auch)
aber schon. Es hat echt verdammt wehgetan! Man hat richtig gemerkt, wie die Nadel
durch einen Widerstand durch musste O.o Ich fand das ja nicht so geil xD Es war so
eine Mischung aus pieksen und drücken :P Hier ein Bild gleich nach dem Stechen!


Außenrum natürlich rot :P Und unten seht ihr das Zewa Tuch. Es hat nicht wirklich geblutet,
nur ein bisschen am Einstichloch, ist ja klar. Dann durfte ich mir das Ganze angucken im
Spiegel und dann wurde ein gefaltetes Zewa mit einem Pflaster darübergeklebt. Das blieb
einen Tag lang so.

Reinigen und was man danach beachten sollte:
Ich sollte jeden Abend und Morgen es mit warmen Salzwasser reinigen und danach so ein
Gel drauf machen. Ein Pflaster brauch man eigentlich nicht, ich habe aber trotzdem hin und
wieder eins darufgetan :) Duschen sollte ich die erste Zeit mit wasserfesten Pflastern.
Nach einem Tag war dann noch ein bisschen Blut um die obere Kugel.


Wie gesagt: kein Chlorwasser 3 Monate lang, kein Baden 2 Wochen lang, keine Blutverdünnenden
Tabletten (Aspirin) weil es dann bluten könnte, kein Alkohol die erste Woche, und
bei Sport eine Reibung am Bauch vermeiden. Was ich auch nicht gemacht habe war
Strumpfhosen angezogen. Ich glaube das wars :) Ich hatte erstmal schön nach einer Woche 
eine allergische Reaktion auf den Pflasterkleber :DD Geil. 


Verheilungszeit:
6 Monate bei einem Bauchnabelpiercing, weil die Stelle so oft beansprucht wird.
Aber nicht verzweifeln, ich dachte mir auch nach 3 Monaten ,,Das kann doch nicht sein,
dass das immer noch so leicht entzündlich ist'' aber das ist normal. Den Wechsel
zu einem normalen Piercing habe ich erst nach einem halben Jahr gemacht, als es dann entgültig
verheilt war :) Man kann aber theoretisch schon nach 2 Monaten..Ich bin dann aber auch
schon nach 2 Monaten ins Freibad :) Und ich war total happy, weil man es ja da dann endlich gesehen hat! :P


Das neue Piercing war im Preis beim Stechen mitinbegriffen, diesmal habe ich dann
hellblau genommen, weil das mehr glitzert :P 


Es hat sich bei mir nie entzündet, war nur
eben manchmal ein bisschen ,,angegriffen''. Jetzt spüre ich es gar nicht mehr! :) Es macht
überhaupt keine Probleme und man muss es dann auch nicht mehr extra reinigen, das normale
duschen reicht völlig aus. Am Anfang konnte ich mich auch nicht mal mehr bücken um Schuhe
zu binden und bin total dumm gelaufen weil es immer so gezogen hat :D 

Im Nachhinein haben sich die Schmerzen und das ganze desinfizieren auf jedenfall gelohnt :)
 Ich war bei diesem Piercingstudio:

Kommentare:

  1. Danke für den Artikel ist echt informatif :) nur den teil mit der Beschreibung wie es genau gestochen wird habe ich überflogen, bin auch so ein schisser ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja ich habe versucht einfach alles reinzupacken,haha :D

      Löschen
  2. Ich möchte auch zwei Bauchnabelpiercings. :)
    Das hat wehgetan? Hm, okay. Na ja, jeder Mensch empfindet Schmerz ja anders, deswegen.. :p
    Dein Piercing sieht echt gut aus. :) Schön gestochen; ein Lob an die Piercerin! :)
    Zu dem Vorgang des Stechens:
    Zum Stechen nimmt man einen peripheren Venenkatheter. Dieser besteht aus einer Nadel, welche in einem dünnen Schlauch steckt. Sticht man ein Piercing, so zieht man die Nadel nach dem Stechen aus dem Schlauch. Der Schlauch bleibt stecken. Anschließend wird der Schmuck mitsamt des Schlauches vorsichtig herausgezogen, das andere Ende des Schmucks wird drangeschraubt und fertig. :p
    Schöner Post.♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja deswegen, es gibt auch viele die da kaum was spüren :P
      ich mochte die piercerin auch total gerne :)
      und danke für die erklärung! Ich hatte das ja nicht mitbekommen, aber gibt sinn was du schreibst :p
      <3

      Löschen
    2. Kann ich mir denken; scheint eine sympathische Person zu sein. Glück gehabt. :D :)
      Sehr gerne! ^^ Kein Problem. :D ♥

      Löschen
    3. die war ansisch so schön locker drauf, aber man hat gemerkt, dass sie ahnung hat :)

      Löschen
  3. ohh mann! Ich will so unbedingt ein Bauchnabelpiercing, mein Vater ist dafür-meine Mutter dagegen :/. Die würde meinem Vater den Kopf abhacken, wenn der mit mir stechen ginge :D. Ich glaub, ich wünsch mir das auch mal zu meinem Geburtstag. Aber ich hab echt Angst vor den Schmerzen! :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich habe meine mum auch bestimmt ein jahr lang bearbeitet! :D bauchnabelpiercing war das einzigste was sie mir mit 16 erlaubt hat. ich hab einfach immer wieder nachgefragt bis sie quasi gemerkt hat, das ich das echt will und dann habe ich mir das als einzigstes zum b-day gewünscht und dann wars gut :P
      vor den schmerzen musst du keine angst haben. vielleicht merkst du kaum was :) ich musste mich da auch überraschen lassen :P das is bei jedem anders. und wenn es dann doch in dem moment weh tut kann man ja eh nix mehr machen :)
      <3

      Löschen
  4. Ich hab mir damals meins mit einer Freundin gaz spontan stechen lassen :)
    Ich wollte es aber meinen Eltern nicht erzählen (obwohl ich schon 18 war^^) und ich erlebte Höllenqualen, als ich mich in den Mercedes Reinsetzen wollte...die Stelle am Bauch tat halt doch noch etwas weh und das Auto war ziemlich tief:D
    hab mich da quasi auf den Sitz hingeworfen haha :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jaa stimmt, jetzt wo dus sagst fällt mir auch wieder ein, dass die autofahrt nach hause die hölle war! :D jeder hubbel war schrecklich :D

      Löschen

Ich freue mich über euer Feedback!